Kassazettel gehören nicht ins Altpapier!

Kassazettel gehören nicht ins Altpapier!

Für Verbraucher wird alles immer komplizierter! Kassazettel sind aus Thermopapier und werden mit Bisphenol-A beschichtet. Diese Beschichtung ist nicht gut für unsere Umwelt, besonders im Recyclingprozess, kann dieses Bisphenol-A schäden an Grundwasser und Böden verursachen. Gleichzeitig ist dieser Stoff auch für den Körper nicht von Vorteil. Erst 2020 soll damit laut einer EU Regelung Schluss sein. Bitte werfen Sie ihre Rechnungen sofort in den Restmüll.

Artikel zum Thema Kassazettel

Ansonsten gilt stets der Leitsatz: „Kann ich das Papier schön zerreißen, dann kommt es in die Altpapiertonne. Ist es mit irgendeinem Plastik beschichtet. Bitte in die Restmülltonne.“

Danke
Schöne Grüße

Neue Ausrüstung für Ebenau

Neue Ausrüstung für Ebenau

Auch dieses Jahr haben wir uns gedacht, dass der Nachwuchs vom USV Ebenau für seine tollen Leistungen und den Einsatz der Kicker sicher etwas gebrauchen könnte. Wir haben uns mit der Vereinsführung zusammengesetzt und haben uns entschieden neue Regenjacken für die Kampfmannschaft und den Nachwuchs zu sponsern. Was gibt es besseres, wenn man auf Auswärtsspiele oder Turniere fährt und der Nachwuchs & die Kampfmannschaft kommen in der selben Montur zum Platz. Das zeigt dem Gegner gleich am Anfang wer hier der Chef ist 🙂

Wir wünschen dem USV Ebenau ganz viel Glück im Jahr 2018 und spannende und erfolgreiche Spiele. Gleichzeitig sind wir immer wieder von eurem außergewöhnlicher Mannschaftsgeist und dem tollen Engagement für die Ebenauer Jugend bzw. Nachwuchs begeistert.

Sportliche Grüße
Eure Familie Mrazek

 

 

Der erste Plug-In-Hybrid in der Stadt Salzburg

Der erste Plug-In-Hybrid in der Stadt Salzburg

Hintergrund / Gedanken

Spätestens die erfolgreiche Klimakonferenz in Paris hat gezeigt, dass sich die Welt verändern muss. Wir können nicht mehr so weitermachen wie bisher und müssen andere und neue Wege finden, um unsere Erde langfristig zu schützen. Wir haben schlussendlich nur diese eine Heimat.  Städte in ganz Europa machen es vor und wollen eine Zukunft ohne Diesel, Lärm und Smog. Wir befinden uns in einer spannenden Zeit, ein Allheilmittel gibt es „noch“ nicht, aber es liegt an uns, diesen gemeinsam zu finden und der Industrie zu zeigen, dass wir Veränderung und Nachhaltigkeit wollen. Gleichzeitig aber auch bereit sind, in Innovationen zu investieren und Neuerungen auszuprobieren und gemeinsam mit Unternehmen/Partnern weiterzuentwickeln. Wir können nur gemeinsam wachsen und auch nur miteinander schaffen wir den Wandel hin zu Lösungen, mit denen vielleicht Ihr tagtäglicher Abfall komplett aus sauberer Sonnenenergie abgeholt werden kann.

Banke E-PTO Hybrid

Zukunft

Jeden Tag sammeln unzählige Fahrzeuge ihren Abfall ein. Stellen Sie sich vor, wir würden das nicht mehr machen. Die Städte und Gemeinden würden innerhalb von einer Woche zu Müllhalden verkommen. Ohne den flexiblen LKW, der einfach und in jede Straße hineinkommt, wäre das nicht zu bewerkstelligen. All diese Überlegungen haben uns dazu bewogen, einen neuen Schritt zu wagen und in eine neue Technologie zu investieren. Unser Ziel ist es irgendwann CO2 neutral und komplett leise mit dem Müllfahrzeug durch die Straßen Salzburgs zu fahren und Ihre Behälter zu entleeren. Nach jedem vollendeten Arbeitstag sollen die Batterien an einer Photovoltaik Anlage von der Sonne bzw. von geladenen Batterien wieder aufgeladen werden. Uns ist nicht nur der Recycling-Kreislauf wichtig, sondern auch der effiziente Transport. Wie bereits erwähnt, sind das alles noch Zukunftsgedanken, aber wenn wir am Ball bleiben, wer weiß, vielleicht dauert es nicht mehr lange.

Hybrid – Elektro

Das Plug-In Hybrid Müllfahrzeug

Als Klein- und Mittelständisches Unternehmen war uns wichtig ein Fahrzeug bzw. eine Batterie zu wählen, bei dem es schon Erfahrungswerte gab. Die Firma Banke hat in Skandinavien schon einige Flotten vor Ort ausgestattet. Gleichzeitig arbeiten Banke und unser langjähriger Partner die Firma Stummer seit längerem zusammen und haben ein gutes Verhältnis aufgebaut. All diese Überlegungen waren letztendlich der Grund für unsere Entscheidung diesen Weg einzuschlagen.

Bei Neuerungen benötigt man einfach Partner auf die man sich verlassen kann.

Banke Batterie

Vorteile
– 75% weniger Lärm
– 25% weniger CO2
– ein 100% Bekenntnis für unsere Umwelt

Nachteile
– Mehrkosten von 75.000 €
– Nutzlastverlust

Technik
Der Aufbau, dort wo der Behälter hineingeladen, gepresst und verdichtet wird läuft absolut elektrisch. Angetrieben von einem komplexen System und einer speziellen Batterie. Hoher Druck und hohe Verdichtung verlangen viel ab, aber die Jungs von Banke haben es möglich gemacht.

Mit dem Strom der Batterie ist es möglich einen vollständigen Arbeitstag durchgehend elektrisch zu entleeren. Nach Beendigung der Tour muss lediglich die Batterie am Strom der Lagerhalle angeschlossen werden und lädt sich wieder auf.

Lärmarm:
Um Ihnen nochmal zu zeigen, wie leise unser Fahrzeug ist, haben wir ein Video erstellt.
Im Grunde genommen ist das Behälter heranziehen das lauteste an der Entleerung:

 

Altpapiertragekartons für Firmen

Altpapiertragekartons für Firmen

Unsere sehr praktischen Tragekartons für Firmen sind wieder da!! Wie üblich sind die Kartons kostenlos und können zu unseren Öffnungszeiten von unserem Standplatz in Kasern abgeholt werden. Diese Kartons sind jedoch ausschließlich für Büros gedacht. Bitte senden Sie uns eine Mail und machen Sie mit uns einen Termin aus wann Sie genau die Taschen bei uns abholen wollen.

Die Tragetaschen sind einfach und extrem stabil. Sie passen unter jedem Bürotisch und man kann, nachdem man ihn voll gemacht hat, leicht zu einen unserer kostenlosen Altpapierbehälter bringen. Die Sortierung erfolgt gleich am Arbeitsplatz und erspart aber auch der Putzfrau einiges an Schlepperei! Das Zusammenfalten der Kartons ist vielleicht bei den ersten 3 noch ein bisschen ungewohnt, aber danach läuft es ohne Probleme. Sie erhalten natürlich auch eine Faltanleitung von uns.

Übergabe Entsorgungsfachbetrieb

Übergabe Entsorgungsfachbetrieb

In diesem Jahr wurde die österreichische Abfallwirtschaftstagung des ÖWAV in Graz abgehalten. Hauptthema dieser Veranstaltung war die Digitalisierung in der Abfallwirtschaft und wie eine mögliche Zukunft in der Kreislaufwirtschaft in Bezug auf Logistik, die Zusammenarbeit (PPP), Energiewende oder auch die Umwelttechnik aussehen könnte. Es wurden viele Interessante Vorträge gehalten unter anderem von Dr. Harald Mahrer, aber auch vielen Vertretern der Branche und wissenschaftlichen Vordenkern der BOKU.

Neben all dieser interessanten Vorträge wurden wir zum Zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb ausgezeichnet. Überreicht wurde uns das Zertifikat von Herrn Stadler und dem GF des V.EFB Herrn Büchler. Es war nicht leicht dieses Zertifikat zu erhalten und hat viel Anstrengung gekostet, deshalb hat uns dieser Anlass und diese Überreichung besonders gefreut. Gleichzeitig konnten sich auch unsere Kollegen aus der Abfallwirtschaft aus ganz Österreich ein kurzes Bild über unser Unternehmen machen. Zum Einstieg hat Frau Göschl eine wirklich nette kleine Präsentation von uns erstellt.

kurze Erklärung V.EFB
Nach rund einem halben Jahr der Vorbereitung haben wir die Erstzertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb vom V.EFB erhalten.Der TÜV Süd hat sich ein genaues Bild über das Unternehmen gemacht bzw. die Einhaltung und Umsetzung aller notwendigen Betriebsprozesse überprüft und uns als fachgerechten Betrieb beurteilt. Es handelt sich hierbei um ein österreichweit anerkanntes Gütesiegel, das auf freiwilliger Basis beruht.

Pin It on Pinterest